Produkte

Richtig Energiesparen

Energieverschwendung ist teuer und schädlich
Der Anstieg der Heizölpreise, aber auch Versorgungsengpässe bei Erdgas, Holz und Pellets führten in den letzten Jahren zu enormen finanziellen Belastungen für die meisten Haus- und Wohnungsbesitzer bzw. -mieter. Hinzu kommen immer neue Erkenntnisse über die Auswirkungen der CO2-Belastung auf die Umwelt und die schlechten Prognosen für das Erdklima, wenn der Schadstoffausstoß – nicht nur in der Großindustrie, sondern vor allem auch im alltäglichen Privatleben – nicht drastisch reduziert wird.

Die Zukunft des Energiesektors ist unsicher. Niemand kann die weitere Entwicklung der Energiepreise voraussagen. Aber auch das Angebot, die Verfügbarkeit und die zukünftige Preisgestaltung im Bereich der alternativen Energien ist schwierig zu prognostizieren. Einig sind sich die Experten nur darin, dass kein Weg an einer Reduzierung des Energieverbrauches durch thermische Maßnahmen vorbeiführt.

Energiesparen ist das beste Konzept
Die Energiekrisen der letzten Winter bereiteten nicht allen Haus- und Wohnungsbesitzern schlaflose Nächte. Besitzer von Häusern oder Wohnungen, die im Passivhausstandard errichtet wurden, blieben ganz entspannt, denn mit einem Energieverbrauch von maximal 15 kWh/m2 waren sie von den Energiepreiserhöhungen und -versorgungsproblemen nicht wirklich betroffen.

Sind Niedrigenergiekonzepte nur zeitgeistige Experimente? Keineswegs! Das erste Passivhaus wurde bereits 1991 errichtet, mehr als 1.000 Objekte im Ein- und Mehrfamilienhausbau folgten. Damit verfügt Österreich heute europaweit über die größte Passivhausdichte bezogen auf die Bewohner. Und zahlreiche Messungen in der Praxis belegen eindeutig, dass die versprochenen Energieeinsparungen mit Passivhäusern auch tatsächlich realisiert werden.

Wärmedämmung ist der richtige Weg
Befreien Sie sich von der Belastung durch Energieengpässe und –teuerungen! Passivhausbesitzer konnten dieses Gefühl schon während der letzten Winter genießen. Der kürzeste Weg in diese Unabhängigkeit führt über die, dem Passivhausstandard entsprechende, wärmebrückenfreie hohe Dämmung des gesamten Hauses. Sie ist Garant für den geringstmöglichen Wärmeverlust. Durch die dicke Dämmung bleiben Passivhäuser auf der Innenseite im Winter warm und im Sommer kühl. Das bringt höchsten Wohnkomfort und schließt Feuchteschäden durch Tauwasserbildung aus. Mit keiner anderen Maßnahme können Sie Ihren Energieverbrauch und damit auch Ihre Energiekosten so drastisch und nachhaltig reduzieren wie mit der hohen Dämmung von Außenwänden, Dach und Decken.